Djerba – eine Insel mit fünf Saisonen

Foto: VFA Tunesien

Die Insel Djerba lockt Besucher mit weißen Sandstränden und Karibikfeeling.

 

Wenn nicht jetzt Tunesien, wann dann? Eine große Welle der Sympathie für das krisengeschüttelte Land am Mittelmeer ist zumindest ein Zeichen der geteilten Angst vor Terror und fanatischen Glaubenskriegern. „Wir befinden uns in einem Veränderungsprozess, der einen hohen Preis für unsere Freiheit fordert“, bestätigt Nizar Slimane, der neue Direktor des Tunesischen Fremdenverkehrsamtes in Wien. Die politische Lage in Tunesien ist stabil und die Bemühungen die Sicherheitsmaßnahmen zu verstärken, zeigen Erfolg. Viele Europäer, vor allem Stammgäste kommen wieder. Denn eines ist sicher, Tunesien bietet so viele Möglichkeiten Urlaub zu machen, dass man es zumindest jetzt einmal ausprobieren

sollte.

 

Wellness, Sport und Kultur.

Wenig Touristen bedeutet auch mehr Ruhe und besseres Service. Dank kurzer Flugzeit

und preislich günstigen Angeboten ist Tunesien ganzjährig das ideale Ziel für einen Wellnessurlaub in Kombination mit Sport und Kultur. Aber auch Wasserratten und Sonnenanbeter kommen nicht zu kurz, denn auf der Insel Djerba fühlt sich das Mittelmeer bis Ende November wie die Karibik an. Die fünfte Saison, nennen die Inselbewohner die Zeit zwischen Herbst und Winter. Endlos lange Sandstrände bieten sich für einen Morgenspaziergang an. Vorbei an den Fischern mit ihren buntbemalten Holzbooten, marschiert man auf feinem weißem Sand. Spätestens am idyllischen Fischerhafen von Séguia angekommen, beginnt man zu verstehen, warum Odysseus der süßen Verlockung auf der Insel der „Lotophagen“ (Lotosfresser) zu bleiben, kaum widerstehen konnte.

 

Olivenhaine und Palmenoasen.

Obwohl die Insel weder mit spektakulären kulturhistorischen oder landwirtschaftlichen Highlights aufwartet, bietet sie doch interessante Ausflugsmöglichkeiten. Die typischen „Menzel“ mit dem „Houch“ in der Mitte, sind von Mauern begrenzte Gemüsegärten mit Bauernhöfen, deren

schmucke weiße Kuppelbauten das architektonische Bild der Insel prägen. Djerba ist nicht zuletzt auch berühmt als Golfparadies. Der 27-Loch Platz Djerba Golf Club liegt direkt am Meer mit herrlichem Panorama und ist ganzjährig bespielbar.

 

Street-Art-Museum. Mehr als hundert Street-art-Künstler haben im kleinen Dorf Erriadh ihre Handschrift auf Fassaden, Mauern und Toren hinterlassen. Erriadh, hatte bis vor kurzem wenig Bedeutung, bis im Sommer 2014 eines der wichtigsten künstlerischen Projekte „Djerbahood“ diese fast vergessene Kleinstadt mitten in Djerba, in wenigen Wochen zu einem Museum unter freiem Himmel verwandelt hat.

 

 

Allgemeine Info

Tunesisches Fremdenverkehrsamt Wien:

Opernring 1/R/508-1010 Wien

Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

www.discovertunisia.at

Tel.01.585.34.80

 

Linienflug:

3 x wöchentlich mit Tunisair ab Wien

www.tunisair.com

Reservierung und Buchung:

Tel.: 01/5814206/07

Reiseveranstalter:

TUI, Jahn Reisen, Thomas Cook