Alpbach-Dialog: China-Europa

Eine tragfähige Beziehung zwischen Europa und China gestalten – aber wie? Über diese Fragestellung diskutierten S.E. Xiaosi Li, Botschafter der Volksrepublik China in Österreich, Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Universitätsprofessorin für Sinologie am Institut für Ostasienwissenschaften sowie Dekanin der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien beim Alpbach-Dialog im Berio-Saal des Wiener Konzerthauses. Die Moderation wurde von Verena Nowotny, Partner, Gaisberg Consulting übernommen.

„Die chinesisch-europäischen Beziehungen stehen vor einigen Herausforderungen: Wie ist es möglich, eine tragfähige und vertrauensvolle Beziehung aufzubauen? Wie können Konflikte vermieden und Missverständnisse sowie Vorurteile abgebaut werden?“, meint Philipp Narval, Generalsekretär des Europäischen Forum Alpach.  
„Diese Veranstaltung soll ein Beitrag zu einer (diskursiven) Brücke zwischen Europa und China leisten“, so die Prämisse der Europäischen Forum Alpbach.  

Fotos: SOCIETY/Pobaschnig

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.