Konzerttipp: Ivan Bessonow im Wiener Konzerthaus

Wo Sprache aufhört, fängt Musik an. Am 12. November 2019 um 19:30 Uhr findet das Konzert des jungen russischen Klavierspielers Ivan Bessonow im Wiener Konzerthaus statt. Der junge Pianist ist erst 17 Jahre alt, durfte aber bereits mit den renommierten Dirigenten, Valerij Gergiew und Wladimir Spiwakow, auftreten. Sein Wiener Auftritt wird von Natalia Khabenskaya veranstaltet. 

Ivan Bessonow wurde 2002 in Sankt Petersburg geboren und sorgte bereits im frühen Alter mit seiner außergewöhnlichen musikalischen Begabung für Aufsehen. 

2015 feierte der Musiker sein Debüt als Filmkomponist für den Dokumentarfilm „Varicella“ von Victor Kossakovsky, der seine Premiere beim Internationalen Filmfestival „Message to Man“ in Sankt Petersburg hatte.

2016 präsentierte er im Mariinsky Theater ein Soloprogramm. 2018 gewann er den Eurovision Young Musicians Contest. 

Ivan Bessonow zählt zu den vielversprechendsten Musikern unserer Gegenwart. Erleben Sie Bach, Rachmaninoff  und Tschaikowsky live am 12. November um 19:30 Uhr im Wiener Konzerthaus. 

Tickets unter folgendem Link: https://konzerthaus.at/konzert/eventid/57333

 

Fotos: Khabenskaya

 

PROGRAMM

Johann Sebastian Bach

Partita Nr. 4 D-Dur BWV 828 (1726–1731)

Claude Debussy

Suite: Pour le piano (1894–1901)

***

Sergej Rachmaninoff

Etude c-moll op. 39/1 (Etudes-tableaux) (1916–1917)

Etude a-moll op. 39/2 (Etudes-tableaux) (1916–1917)

Etude fis-moll op. 39/3 (Etudes-tableaux) (1916–1917)

Etude h-moll op. 39/4 (Etudes-tableaux) (1916–1917)

Etude es-moll op. 39/5 (Etudes-tableaux) (1916–1917)

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Ballett-Suite op. 71a (Der Nussknacker) (Bearbeitung für Klavier: Mikhail Pletnev) (1892)

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.