120 Jahre Wiener Rathauskeller

1

MitarbeiterInnen und Gratulanten aus Politik, Kultur und Wirtschaft feierten das Jubiläum im Festsaal des Wiener Rathauses.

Seit 120 Jahren ist der Wiener Rathauskeller eine kulinarische Institution für das Wohl der Wiener Stadtregierung und für unvergessliche Erlebnisse in einer der traditionellsten Event- Locations im Herzen Wiens. Mit über 1.900 Veranstaltungen im Jahr, ist der Rathauskeller ein beliebter Ort für unterschiedlichste Anlässe. Egal ob kleine private Feiern oder große Gala-Dinner im Rathaus mit bis zu 3.700 Gästen – der Wiener Rathauskeller bietet aufgrund seiner Vielseitigkeit und seiner einzigartigen Atmosphäre in den historischen Kellergewölben, den passenden Rahmen dafür. Der 120. Geburtstag wurde nun gemeinsam mit Kunden und Partnern aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Gastronomie und Tourismus und natürlich den MitarbeiterInnen ausgiebig gewürdigt und mit einem großen Fest im Festsaal des Rathauses gefeiert.

„Nicht nur die Mitglieder und Gäste der Wiener Stadtregierung kommen gerne in den Wiener Rathauskeller – mit guter Wiener Küche, traditionellem Ambiente und der sprichwörtlichen Wiener Gastlichkeit begeistert der Rathauskeller rund 1,2 Mio. Gäste im Jahr. Der Wiener Rathauskeller ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass sich Tradition mit innovativenAngeboten und höchster Serviceorientierung verbinden lassen“, unterstreicht GOURMET Geschäftsführer Herbert Fuchs die Besonderheiten des Betriebs, der seit 2008 zur GOURMET Familie gehört.

Zu den Highlights des Abends gehörten die Ansprache des Wiener Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, gefolgt von einer Gesprächsrunde mit Mag. Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der VIVATIS Holding AG Herbert Fuchs, Geschäftsführer GOURMET Jürgen Dulhofer, Betriebsleiter des Wiener Rathauskeller. Danach wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wiener Rathauskeller auf die Bühne gebeten. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Topgeigerin Céline Roschek.

120 Jahre Wiener Rathauskeller

Fotos: SOCIETY/Salas-Torrero

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.