Joint Performance in Vienna

Wien als Auftakt des ersten gemeinsamen Auftrittes von zwei der bedeutendsten Taekwondo Vereine: ITF (International Taekwon-Do Federation) und WT (World Taekwon-do).

Auf Einladung von Gertrud Tauchhammer, Herausgeberin des Magazins SOCIETY präsentierten die beiden bedeutendsten Taekwondo Vereine, ITF (International Taekwon-Do Federation) und WT (World Taekwon-do) erstmals gemeinsam ihre Interpretation dieser Martial Arts am 5.April im Wiener Hotel Savoyen. Wien ist seit den 1980er Jahren die internationale Zentrale des ITF.

Speziell für diese Veranstaltung waren die Sportler von ITF und WT eingeflogen worden. Ebenfalls angereist waren Prof. Ri Yong Son, der Präsident der International Taekwon-Do Federation und Dr. Chungwon Choue, Präsident von World Taekwon-do, die eine einführende Rede hielten und die verschiedenen Stile nochmals vorstellten.

Über hundert Gäste aus Diplomatie, Politik und Wirtschaft bestaunten die akrobatischen Darbietungen der beiden Teams, bei denen sprichwörtlich kein Stein auf dem anderen bleib. Das Highlight des Abends war eine gemeinsame Choreographie von ITF und WT, die vom begeisterten Publikum mit Standing Ovations geehrt wurde.

Die Kunst der Selbstverteidigung steht im Zentrum der Kampfkunst Taekwon-do, die 1955 in Korea von General Choi Hong Hientwickelt wurde und mittlerweile eine Disziplin bei den olympischen Spielen darstellt.  

 

 

Fotos: SOCIETY/Pobaschnig

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.